Woche 2 der Rückbegegnung 2017

Auch die zweite Woche unserer Rückbegegnung war sehr ereignisreich.

Am Sonntag hat die Reisegruppe am Gottesdienst im Grünen auf dem Tachenhäuser Hof in Oberboihingen mitgewirkt. Im Anschluss konnte auf dem Hoffest der Fachhochschule allerhand Landwirtschaftliches Gerät begutachtet werden. Am Abend wurde bei der Serenade an der Kirche in Neckartailfingen ein typisch indonesiches Gericht „Bami Goreng“ verkauft.

Am nächsten Tag ging es mit zwei Kleinbussen nach Eisenach in die Jugendherberge. Nach einem Besuch der „Drachenschlucht“ am Abend war tags darauf das Highlight der Besuch der Wartburg.

Mit einem kurzen Besuch in Erfurt ging es dann am Mittwoch wieder zurück nach Nürtingen. Beim Ausflug nach Tügingen durfte natürlich eine Stocherkahnfarht auf dem Neckar nicht fehlen. Alle waren froh, ohne Kentern wieder am Ufer anlegen zu können.

Am Freitag konnte ein Teil der Gäste das Kinderhaus in Leinfelden-Echterdingen besuchen, die andere Hälfte den Kindergarten in Tischardt. Abends wurde dann unter dem Motto „Evangelisch in Indonesien“ im Gemeindehaus in Frickenhausen ein indonesischer Abend gefeiert. Dort gab es verschiedene indonesische Gerichte und unsere Gäste führten traditionelle Tänze und Lieder vor. Es gab auch Eindrücke von den kirchlichen Aktivitäten in Form von Fotos und Präsentationen.

Ankunft im Kirchenbezirk Nürtingen

Am Sonntag, 18. Juni war es endlich so weit. Die Reisegruppe aus der Luwu-Kirche in Sulawesi kam nach langer Reise in Deutschland an. Von einigen Mitgliedern von pro.indonesia wurden die vier Frauen und vier Männer bereits am Flughafen in Stuttgart herzlich empfangen.

Die erste Woche ist noch nicht ganz zu Ende, die Teilnehmer der Reise haben jedoch schon viel erlebt. Nach einem gemeinsamen Grillen in Frickenhausen wurde an Sonntagabend das Freizeitheim in Owen bezogen. Gleich am Montag stand der Besuch beim Dekan des Evangelischen Kirchenbezirks Nürtingen, Herrn Waldmann, an. Am Nachmittag wurden die „Kleiderkammer“, sowie zwei Flüchtlingsunterkünfte in Frickenhausen besucht.

Am Dienstag hatten unsere Gäste die Gelegenheit, die Arbeit der Diakonie und den Diakonie-Laden kennenzulernen. Nach einem Mittagessen im Café Regenbogen gab es am Nachmittag noch ein Vortrag über die Bedeutung der Partnerschaft und das Leben in Deutschland.

Am nächsten Tag konnte sich die Reisegruppe ein Bild von unseren Schulunterricht machen. Der Besuch der Mörikeschule war sicherlich besonders für die Lehrer, die in der Gruppe dabei sind, interessant. Nach einem kurzen Besuch des „Eine-Welt-Ladens“ in der Kirchstraße und der Stadtkirche St. Laurentius stand am Abend eine Stadtführung durch Nürtingen auf dem Programm. Highlight war die Besteigung des Kirchturmes mit dem anschließenden Blick über Nürtingen.

Beim Besuch bei der Evangelischen Mission in Solidarität (EMS) am Donnerstag wurden auch zwei Projekte in der Luwu-Kirche vorgestellt. Im Bibelmuseum Bibliorama konnte am Nachmittag dann die Bibel auf vielfältige Weise entdeckt werden.

Ncoh bis zum 8. Juli sind die Mitglieder der GPIL (Gereja Protestan Indonesia Luwu) zu Gast im Kirchenbezirk.